ALLGEMEINE BEDINGUNGEN

< Guide de l'intérim

- Gehalt/Vorschuss :
Das Gehalt vom laufendem Monat wird für den 10ten des Folgemonats überwiesen (+-1Tag).
Sie sind verantwortlich uns Ihre bestätigten (unterschrieben) Arbeitsstunden des Monats zukommen zu lassen, spätesten am 5Tag nach Monatsende oder Ende der Mission.
Ihnen kann 1 limitierter Vorschuss genehmigt werden für den 20ten oder 30ten des laufenden Monats (+-1Tag). Diese Anfrage muss spätestens 5 Tage vor diesem Datum gestellt werden. Es werden keine Vorschüsse genehmigt bei Krankheit oder unentschuldigter Abwesenheit im laufendem Monat.
Achtung: Die Anfrage ist nur per E-Mail zu stellen auf : contact@ghinterim.lu
Bitte als Betreff angeben : Acompte/Vorschuss (damit die Anfrage erfasst werden kann)

- Bei fehlender Lohnsteuerkarte :
Wir sind gesetzlich verpflichtet den Arbeitnehmer auf 33% zu versteuern.
(Bei Erhalt der Lohnsteuerkarte, können wir die Rückzahlung der 33% nur zurückzahlen in dem Fall, dass Sie zu dem Zeitpunkt noch immer bei uns beschäftigt sind. Andernfalls müssen Sie die Rückzahlung bei der Steuerbehörde beantragen « administration des contributions directes ».)

- Im Krankheitsfall :
Sie müssen die Firma sowie die Agentur GH Intérim sofort am 1ten Tag der Abwesenheit benachrichtigen.
Sie müssen uns ein Exemplar der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung zukommen lassen, sowie auch der CNS (mit der Notiz Ihrer Sozialversicherungsnummer).
Die Bescheinigungen müssen spätestens am 3ten Tag in unserem (GH Intérim/CNS) Besitz sein.
Es gelten die gleichen Verpflichtungen bei einer Verlängerung der Arbeitsunfähigkeit.
Achtung : Bei nicht Einhaltung einer dieser Verpflichtungen wird die Krankmeldung nicht übernommen.

Sicherheit in Luxemburg